Ernährungsberater Unverträglichkeiten

Ernährungsberater räumen nahrungsbedingte Unverträglichkeiten aus dem Weg

Sonja auf dem Heimweg (Foto: privat)

Das Wort Unverträglichkeiten ist breit gefächert, denn oft werden auch Allergien fälschlicherweise als Unverträglichkeiten benannt. Doch was ist der Unterschied zwischen einer Allergie und einer Unverträglichkeit? Eine Allergie ist eine Antwort des Immunsystems auf einen vermeintlichen Feind, es werden also Antikörper ausgeschüttet. Bei einer Unverträglichkeit ist das Problem die Verdauung eines oder mehrerer Lebensmittel. Als Ernährungsberater Unverträglichkeiten weiß ich genau, dass es möglich ist diese durch eine Ernährungsberatung zu erkennen und diese auch mit Erfolg zu behandeln.

Verdacht und Diagnose von Unverträglichkeiten

Unverträglichkeiten zeigen sich oft durch Blähungen, Völlegefühl und Durchfälle. Ist der Verdacht einmal in den Sinn gekommen, ist die Diagnose ein wichtiger Punkt in der Therapie. Die Diagnose wird durch einen Arzt gestellt. Viele Patienten kommen jedoch ohne vorherige Diagnosestellung – was gar kein Problem darstellt. Diese Patienten muss ich vor der Ernährungsberatung wieder zu einem Arzt schicken, um die benötigten Tests machen zu lassen. Je nach Verdacht auf Unverträglichkeiten gibt es unterschiedliche Testmöglichkeiten, so gibt es für die Fruktoseintoleranz den H2-Atemtest.

Erste Schritte zur Ernährungsberatung für Unverträglichkeiten

Die ersten Schritte, die sie selbst durchführen können, ist ein Ernährungs- und Symptomtagebuch zu führen. Dies hilft mir dabei Parallelen zu finden, welche Lebensmittel ihnen Probleme bereiten und welche nicht. Stehen wir bereits in Kontakt ist es auch sehr hilfreich in engem Kontakt zu stehen, wenn Symptome akut auftreten – so kann ich ihnen richtige und wichtige Fragen stellen, die bei der Therapie weiterhelfen können. Die richtige Methode der Therapie zu finden ist eine persönliche Herausforderung, der ich mich gern stelle. Eine andere Herausforderung ist das Finden der richtigen Therapie und manchmal auch das Finden des Ernährungsproblems. Manchmal gestaltet es sich wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, diese kann sich sowohl kurz als auch lang gestalten. Das Schöne dabei ist zu sehen, wie es den Patienten mit meiner Hilfe besser geht, wie ihre Symptome abnehmen und die Patienten wieder ein selbst bestimmtes und gesundes Leben führen können.