Mealprep – Vorkochen – so schnell kann es gehen!

Weist du schon was du morgen isst?

Du isst am liebsten frisch gekochtes, knackiges Gemüse und leckere frische Gerichte?  Vorkochen  stand daher noch nicht auf deiner To-Do Liste?

Schnell assoziiert man Vorkochen mit weichgekochtem Gemüse und mehrmals hintereinander das selbe Essen. Also mir ging das zumindest sehr lange so.

Derweil kann Vorkochen so viel Spaß machen, lecker schmecken und in kürzester Zeit über die Bühne gehen.

Fertigprodukte und die schnelle Brotzeit sind dann nicht mehr nötig, denn du wirst keine 30 Minuten mehr benötigen um ein gesundes, knackiges Essen zu kochen.

Ich habe selbst 5 Jahre lang in einem Privathaushalt vorgekocht. Als Diätassistentin möchte ich natürlich maximal gesund kochen. Ein “verkochen” von Gemüse ist ein no go. Ich hab mir Gedanken darüber gemacht, wie ich das Essen so zubereiten kann, dass meine Chefs auch noch Freude und Genuss mit dem Essen verbinden.

Daraus entstand eine große Rezeptsammlung an Gerichten, welche man sehr gut vorkochen kann.

Welche Vorteile hat das Vorkochen?

Egal ob du zunehmen oder abnehmen willst, du hast sicherlich schon festgestellt, dass  eine Ernährungsumstellung ohne Planung nicht ganz so einfach ist.  Trotz Homeoffice reicht die Pause nicht aus, sich etwas gutes und gesundes zum Essen zuzubereiten. Im Büro greift man zum Lieferdienst oder schnell zum Supermarkt gegenüber, um den Hunger zu stillen.

Ich habe festgestellt, wenn ich mein Essen nicht plane, dann endet es immer mit snacken und der schnellen Brotzeit. Denn es ist schnell zubereitet und nebenher kann ich auch schnell ein bisschen Käse oder Brot essen.

Wenn ich aber mein Essen im Vorherein plane, dann ergeben sich folgende Vorteile:

  • die Zubereitungszeit meines Mittag oder Abendessen verkürzt sich auf 1 bis 10 Minuten.
  • Ich habe mindestens 20 Minuten Zeit um in Ruhe mein Essen zu verspeisen.
  • Ich verspüre keinen Stress und innere Unruhe wenn ich an das Thema Mittagessen denke. Denn es ist bereits geplant und fast fertig.
  • Ich habe keine Heißhunger Attacken zwischen den Mahlzeiten oder Abends.
  • Ich spare mir unter der Woche mindestens 5 Stunden an Kochzeit.
  • Ich halte mein Gewicht dort, wo ich es haben möchte.
  • Ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich mal etwas “ungesundes” esse. Da ich regelmäßig gesund esse 🙂

Du kannst das auch!

Hier in diesem Video-Tutorial zeige ich dir, wie du in nur einer Stunde 6 leckere Gerichte zubereitest. Jedes hat seine eigene Geschmacksrichtung.

Die Rezepte dazu findest weiter unten. Die passende Einkaufsliste kannst du dir direkt runterladen.

Inhalt:

  • Basics die man wissen sollte.
  • Video Tutorial
  • Rezepte
  • Einkaufslisten Download

Bevor du startest gibt es einiges zu beachten.

Zu erst sollten wir ein paar Basics klären.

Hast du die Möglichkeit dein Essen wieder zu erwärmen? Möchtest du gerne warme oder kalte Gerichte essen?

In welche Behälter wirst du dein vorgekochtes Essen füllen?

Glasbehälter sind Pestizidfrei und schwer.

Plastikbehälter können Weichmacher enthalten. Achte auf einen BPA freien Behälter.

Als nächstes, stelle sicher, dass dein Kühlschrank genügend Platz für das vorgekochte Essen hat.

Und schon gehts los, in dem Video zeige ich dir, wie du in kürzester Zeit 6 tolle Gerichte zubereitest.

Auf zu den Rezepten